Wohngenossenschaft in Planung für gemeinschaftliches Wohnen in Braunschweig

Mitglied der Wohnprojektgruppe wohnraum elka21 werden

  1. Ich interessiere mich für die Gruppe und das aktuelle Wohnprojekt und nach dem Erstkontakt besuche ich zunächst die Informationsveranstaltung/ den Stammtisch oder eine Videokonferenz mit der Willkommensgruppe. Dort erfahre ich mehr über das Projekt. Dabei habe ich die Möglichkeit, einzelne Projektmitglieder und/oder weitere Interessierte kennenzulernen.  
  2. Ich bin ernsthaft interessiert und möchte in das Wohnprojekt wohnraum elka21 eG iG aufgenommen werden. Das heißt, das Projekt aktiv mitgestalten: planen, mitarbeiten, Aufgaben/ Verantwortung übernehmen, mitentscheiden. Gemeinschaft erleben und letztendlich im Projekt wohnen. Daher nehme ich an den regelmäßigen Treffen per Videokonferenz oder im Louise-Schroeder-Haus in Braunschweig mindestens 3 mal aktiv teil. ("Probezeit")
  3. Danach erfolgt die Entscheidung (Einverständnis oder Absage) von meiner Seite und   von der Projektgruppe, ob eine Aufnahme in Frage kommt. Neben Sympathie spielen bei der Entscheidung die Vorstellungen von generationsübergreifendem und genossenschaftlichem Zusammenleben eine wichtige Rolle, sowie das betreffende Wohnungsangebot. Ich stehe hinter den Leitgedanken der Gruppe wohnraum elka21. (S. oben)
  4. Anschließend werde ich nach den Regularien der Genossenschaftssatzung aufgenommen, unterschreibe den Genossenschaftsvertrag und zahle die vereinbarten Geldbeträge auf das Genossenschaftskonto ein.

„Patenregelung“: Neuen Interessierten stellen wir bei Bedarf eine Patin/einen Paten zur Seite, die/der als Ansprechpartner*in zur Verfügung steht.


Herzlich Willkommen bei wohnraum elka21
elka - es lebt keiner allein